Doodlebag II - mit Anleitung

Man braucht dazu:

Außenstoff: 2 Stoffstücke a 25 x 15cm
Innenstoff: 2 Stoffstücke a 25 x 15cm
Reißverschluß 20cm

Die beiden Außenstoffstücke habe ich mit der Nähmaschine "bedoodelt", d.h. sozusagen "bekritzelt" - wie wenn jemand am Telefon sitzt und nebenher gedankenverloren auf einem Block herumkritzelt. Dazu habe ich einen Stickfuß verwendet und den Transporteur der Maschine ausgeschaltet. Am Anfang eines "Strichs" den Unterfaden mit hochholen, dann gibt es hinten kein Fadenknäuel. Anfangen zu nähen und Ober- + Unterfaden nach hinten aus der "Fahrtrichtung" der Nadel ziehen. Immer mehrmals über einen genähten "Strich" fahren. Der Stoff wird mit beiden Händen unter der Nadel hin- und herbewegt.

Man kann für das Täschchen natürlich auch einen "normalen" Stoff verwenden.

Es sind an 2 Stellen der folgenden Anleitung alternative Möglichkeiten aufgeführt, wenn später die Nahtzugaben nicht sichtbar sein sollen.

Die Variante mit sichtbaren Nahtzugaben kann ohne Schwierigkeiten von Anfängern genäht werden.

Beispiel Nahtzugaben sichtbar (auf der hinteren Seite des Täschchens links - und da rechts neben dem Reißverschluß):

Wie das Täschchen genäht wurde:

Außenstoff schöne Seite nach oben, darauf Reißverschluß verkehrt herum (= Oberseite nach unten auf den Stoff legen), darauf dann den Innenstoff verkehrt herum

Feststecken, vertikal zur späteren Nährichtung

An der Reißverschlußseite (ganz oben - am Rand) entlangnähen

Hinlegen, so daß schöne Seite Innenstoff links ist, schöne Seite Außenstoff rechts (der Reißverschluß ist in der Mitte).

Schöne Seite Innenstoff nach rechts unter den Außenstoff legen, d.h. der Reißverschluß ist links, rechts unten liegt der Innenstoff mit schöner Seite nach unten, darüber der Außenstoff mit schöner Seite nach oben

Zweites Innenstoffstück mit schöner Seite nach oben hinlegen, darauf das "Paket" von eben. Noch "freie Seite von Reißverschluß auf obersten Rand von Innenstoffstück legen. darauf das 2. Außenstoffstück verkehrt herum.

Feststecken und an der Reißverschluß-Seite entlangnähen.

Umklappen, so daß schöne Seiten Innenstoff außen sind.

Die Stoffteile links vom Reißverschluß unter die Stoffteile rechts vom Reißverschluß klappen. Die beiden Innenstoffstücke liegen jeweils mit der schönen Seite nach außen, Reißverschluss ist "verkehrt herum".

Unten - an der dem Reißverschluß gegenüberliegenden Seite - entlang feststecken


Nun entwededer (dann sind Nahtzugaben später sichtbar!):

Nur unten entlangnähen

Mit Zackenschere unteren Rand säubern (knapp neben der Naht entlangschneiden)



ODER (Nahtzugaben sind dann später nicht sichtbar):
Den Rand gegenüber dem Reißverschluß 2 x umschlagen (wie einen Saum) und festnähen

 

 


"Röhre" auseinanderziehen und so hinlegen, daß der Reißverschluß in der Mitte verläuft, genau auf der Naht, die man eben am unteren Ende gemacht hat.

WICHTIG: Jetzt Reißverschluß halb öffnen!

Die beiden Seiten horizontal zum Reißverschluß feststecken und entlangnähen, dabei den geöffneten Reißverschluß zusammenhalten.

Mit Zackenschere die Ränder säubern

Die jeweiligen Ecken (insgesamt 4) so auseinanderziehen, daß jede Ecke ein Dreieck wird.

Geodreieck an der Naht hochschieben, bis 3,5cm von der Naht aus in beide Richtungen erreicht sind und markieren

An der Markierung entlangnähen



Nun entweder (Nahtzugaben später sichtbar):

Wenn es dünnere Stoffe sind, kann man diese Ecken jetzt mit der Zackenschere säubern




ODER (Nahtzugaben sind dann später nicht sichtbar):

Bei "Doodlebag II" hatte ich ja Leinenstoff verwendet, der gerne ausfranst. Da sehen dann die mit der Zackenschere gesäuberten Ränder etwas unschön aus, auch, weil der Leinenstoff dicker ist. Deshalb habe ich die jeweiligen Ecken NICHT mit der Zackenschere abgeschnitten, sondern die Spitzen der "Flügel" der jeweiligen beiden Ecken rechts in der Mitte zusammengeführt und an der Tasche angenäht. Dasselbe auf der linken Seite des Täschchens.





Täschchen wenden - fertig!

Links: Vorderseite

Mitte: Rückseite

Rechts: Innenstoff ist sichtbar

Abmessungen: 13,5 x 10 x 5,5cm

Nachtrag, 27.08.2014 zu: Keine Nahtzugaben sichtbar

Habe eben auf http://threebears.wordpress.com/2007/10/15/little-boxy-pouch-tutorial/ (auf englisch) eine weitere Lösung gefunden, wie man dieses Täschchen mit Innenstoff nähen kann, ohne daß man die Nahtzugaben hinterher sieht.


Die Blogschreiberin macht zuerst das Täschchen ohne Innenstoff fertig, dann näht sie ein zweites - nur daß sie diesmal nicht einen Reißverschluß einnäht, sondern anstelle des Reißverschlusses säumt. Wenn das zweite Täschchen fertig ist, näht sie es von Hand in das erste Täschchen ein.


Ausprobiert habe ich diese Variante noch nicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0