Genähmalt: Golden Retriever

Golden Retriever, genähmaltes Bild, 30 x 40cm

Diesmal ist es ein Golden Retriever, den ich mit der Nähmaschine "gemalt" habe. Bild kann in einem Bilderrahmen 30 x 40cm gerahmt werden.



Und so habe ich das Bild gemacht:


Auf Leinenstoff die gewünschte Bilderrahmengröße mit Frixionstift (Linien verschwinden, wenn sie überbügelt werden) vorzeichnen.


Eine zweite Linie mit ca. 2cm Abstand außenherum.


Auf Soluvlies - das ist Vlies, das sich mit Handwäsche auswaschen läßt - das Motiv mit einem wasserfesten Stift vorzeichnen. Ich würde keinen schwarzen nehmen, sonst sieht man hinterher nicht, wo schon "genähmalt" ist.


Soluvlies mit Stecknadeln auf dem Leinenstoff feststecken.


An der Nähmaschine den Transporteur ausschalten.


Ich nähe mit Geradstich.


Den normalen Nähfuß austauschen gegen einen Quiltfuß. Bei mir geht es mit dem Echoquiltfuß am besten.


Die Handflächen rechts und links neben der Nadel auflegen und so den Stoff unter der sich auf- und abbewegenden Nadel bewegen.


Hinweis: Die Hände dürfen nicht feucht oder gar naß sein, sonst löst sich das Soluvlies, auf dem das Motiv skizziert wurde, auf!

Anfang Nähen beim genähmalten Bild "Golden Retriever"

Jetzt die Markierungen nachnähen.


Die "optimale" Geschwindigkeit muß jeder selbst finden, bei mir ist es mittlere Geschwindigkeit. Wenn ich die Augen "male", gehe ich aber langsamer vor.


Genähmaltes Bild "Golden Retriever" - Halbzeit

...... etwas später....


Genähmalter Retriever, fast fertig

...... fast fertig.


Ich bin einzelne Passagen und die Augen nochmals nachgefahren.


Genähmalter Retriever, fertig

Fertig "genähmalt"


Nun vorsichtig das Soluvlies um den Hund herum entfernen.


Als nächstes das Bild mit weißem Garn säumen (an der äußersten Markierung 2cm von der Rahmenmarkierung entfernt - siehe oben).


Dann im Waschbecken in lauwarmen Wasser waschen und trocknen lassen.


Schließlich noch bügeln.


Geschafft!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0