Japanische Flechttechnik: "Jeanspaisley"

Japanische Flechttechnik, "Jeanspaisley"
Japanische Flechttechnik: "Jeanspaisley"

Für dieses Muster in japanischer Flechttechnik habe ich aus Resten einer alten Jeans und aus einem Paisleystoff jeweils 1,25cm breite Streifen gemacht.


Dadurch, dass der Jeansstoff um einiges dicker ist als der Paisleystoff, ergibt sich sozusagen eine "3D-Oberfläche", ein tolles Gefühl beim Drüberstreichen!


Allerdings habe ich für die Streifen aus dem Jeanssstoff viel länger gebraucht als für die anderen, da der Jeansstoff dicker ist und das Vliesofix in jedem Streifen gut haften soll.


Für die Herstellung der nur 1,25cm breiten Streifen (Bügeln + anschließendes Einbügeln von Vliesofix) und das Flechten habe ich 7 Stunden benötigt.


Japanische Flechttechnik: "Jeanspaisley"

Links seht ihr, wie das Muster geflochten worden ist.


Bei den senkrechten Streifen wechselt sich ein Jeansstreifen mit 2 Paislystreifen ab.


Die horizontalen Streifen werden immer "drunter"-"drüber"-"drunter" usw. geflochten, der zweite Streifen dann "drüber"-"drunter"-"drüber" etc.


Dabei wechselt sich fortlaufend ein Jeansstreifen mit einem Paisleystreifen ab.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0