Mach' was Neues draus.....

Golden Retriever, genähmalt

"Mach' was Neues draus", das ist ja auch die Überschrift über diese Webseite. Selbst tätig werden und aus etwas etwas anderes machen. Also zum Beispiel aus Papier Papiersterne, aus Stoff Kissenhüllen, aus Worten eine Geschichte, aus Farbe eine Zeichnung oder ein Bild, aus Glitzersteinchen und einer Spanschachtel eine schöne Aufbewahrungsbox, alte Kleidungsstücke mit Bügelbildern oder Textilfarbe aufpeppen, mit Seidenmalfarbe einzigartige Schals entwerfen. Mit Fensterfarbe die Fenster verschönern, vor allem zu Weihnachten. Immer entsteht etwas Neues.

 

Es muß aber auch nicht unbedingt etwas Altes sein, aus dem man was Neues macht. Meiner Meinung nach gehört da im weitesten Sinne auch dazu von etwas, das man in der Natur sieht, ein Foto zu machen. Etwas sehen, das andere nicht sehen würden, ein Detail und das dann in einem Foto festhalten. Oder aus Zutaten ein tolles Menü zaubern. Oder dem Hund Tricks beibringen, die er vorher nicht konnte. Aus Zeitungsschnipseln eine Collage basteln, aber auch riesengroße Kochlöffel für Großküchen zu bemalen und als Markierungstafeln zu verwenden.

 

Oder Verschiedenes kombinieren, z.B. Malen und Nähen, also mit der Nähmaschine "malen" (keine Stickdatei!). Ein Beispiel ist das Bild oben. Flechten und Stoff kombinieren in der japanischen Flechttechnik wie auf der Kissenhülle im Bild unten. Oder ein Klecksbild machen - und da drin dann eine Landschaft, eine Gestalt oder ein Tier herausarbeiten. Eine Motorsäge wie einen Meißel benutzen und aus einem Baumstamm eine Figur heraussägen. Ich habe auch auf einem Videokanal im Internet einen Saxophonspieler gesehen, der Saxophon gespielt und das Saxophon gleichzeitig als Rhythmusgerät verwendet hat - wow, interessanter Klang.

 

Oder man macht einfach mal etwas anderes, als man bisher gemacht hat, zum Beispiel Joggen gehen oder das Rauchen aufhören. Eine neue Sprache oder ein neues Instrument lernen. Auch dann wird "was Neues draus". Nämlich aus einem selber.

Kissenhülle "Himmelsblüte" in japanischer Flechttechnik

Kommentar schreiben

Kommentare: 0