Fougasse - leckeres Brot aus der Provence

Fougasse mit Oliven und Fougasse mit sonnengetrockneten Tomaten im Korb
Fougasse im Korb
Fougasse auf dem Backblech

Fougasse ist ein Brot aus der Provence mit weicher Kruste. Es besteht aus weichem Hefeteig und wird aus Weizenmehl, Backhefe und Olivenöl hergestellt. Es gibt unterschiedliche Varianten, z.B. mit Oliven, mit Oliven + Speckwürfeln oder mit sonnengetrockneten Tomaten. Eignet sich mit Dips oder Kräuterbutter hervorragend, wenn man Gäste hat - oder einfach zum Wein.

Das braucht man für 3 Fougasse:

 

.... für den Vorteig:

165g Weizenmehl

165g Wasser

2g Trockenhefe

 

..... je nach Variantenart:

Entweder:

 

100g grüne Oliven, in Scheiben geschnitten

100g schwarze Oliven, in Scheiben geschnitten

4g "Kräuter der Provence" (z.B. von Fa. Fuchs)

25g "Extra Virgin" Olivenöl

Oder:

 

150g Sonnengetrocknete Tomaten, in Stückchen geschnitten

4g "Kräuter der Provence" (z.B. von Fa. Fuchs)

10g Tomatenmark

25g "Extra Virgin" Olivenöl


.... um den Teig fertigzustellen:

 

25g Roggenmehl

310g Weizenmehl, Typ 1050

2g Trockenhefe

10g Salz

 

In diesem Rezept kommt eine KitchenAid vor, es geht natürlich auch jede andere Küchenmaschine ;-)

Für den Vorteig 165g Mehl in die KitchenAid-Rührschüssel geben, dazu 165g Wasser und 2g Trockenhefe. Gut mischen und für 2 Stunden den Teig gehen lassen.

 

Je nach gewählter Variante nun

.... die in Scheiben geschnittenen grünen und schwarzen Oliven zusammen mit den "Kräutern der Provence" in eine Schüssel geben. 25g Olivenöl zufügen. Gut mischen und für 2 Stunden marinieren lassen.

.... die in Stückchen geschnittenen sonnengetrockneten Tomaten mit dem Tomatenmark, den Kräutern und dem Olivenöl in eine Schüssel geben, gut durchmischen und für 2 Stunden marinieren lassen.


Den Vorteig in die Rührschüssel der KitchenAid geben. 185g Wasser, 25g Roggenmehl, 310g Weizenmehl (Typ 1050), 2g Trockenhefe und 10g Salz zugeben.

 

Mit dem Knethaken auf Stufe 1 für 4 Minuten und dann auf Stufe 4 für 6 Minuten mixen (Anmerkung: die höchste Stufe auf der KitchenAid ist 10).

 

Dann je nach Variante die Olivenmasse beziehungsweise die sonnengetrockneten Tomaten zugeben und auf Stufe 1 durchmischen.

 

Diesen Teig eine Stunde gehen lassen. Dazu kann man die Schüssel in den (ungeheizten!!) Backofen stellen, daneben eine weitere Schüssel, in die man kochendes Wasser gießt. Backofen schließen.

 

Mehl über Teig stäuben und Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen.

 

Den Teig in 3 gleich große Teile teilen und diese mit einer Plastikfolie abdecken (so entsteht keine Haut auf den Teiglingen). Weitere 15 Minuten gehen lassen.

 

Arbeitsfläche gut mehlen, einen Teigling nehmen und zu einer Dicke von 0,5 cm (nicht dünner!) mit dem bemehlten Wellholz ausrollen. Auf Backpapier auf das Backblech legen. Alternativ kann man auch diese Backmatten nehmen, die es zu kaufen gibt - funktioniert hervorragend!

 

Mit einer Teigkarte in der Mitte schneiden und davon seitlich jeweils im Winkel vom ca. 30° 3 weitere Male (siehe Foto ganz oben rechts). Den Teig vorsichtig so auseinanderziehen, daß die Schnitte weiter auseinanderklaffen. Aus diesem Grund ist es für 2 Fougasse auf einem Backblech "ein bißchen eng", es geht aber ;-)

 

Mit den restlichen Teiglingen ebenso verfahren.

 

Eine Schüssel mit kochendem Wasser in den Ofen stellen, die Backbleche in den Ofen schieben und die Fougasse nochmals 75 Minuten gehen lassen.

 

Dann Ofen auf 220°C Umluft (oder 240°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

 

Backzeit: 8 - 10 Minuten

 

Etwas Olivenöl mit "Kräuter der Provence" in eine kleine Schüssel geben und gut vermengen.

 

Wenn die Fougasse aus dem Ofen kommt, sie mit dem Kräuter-Olivenöl bepinseln.

Fougasse Nahaufnahme
Fougasse im Korb - Nahaufnahme

Übrigens habe ich die Fougasse auch schon - weil ich gerade keine Oliven oder sonnengetrocknete Tomaten zuhause hatte - in folgender Variation gemacht:  mit 100g Hartkäse, 20g Tomatenmark, 4g "Kräuter der Provence" + 25g Olivenöl. Auch das war total lecker!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0