"Perikardtamponade" - Abschied von Danna

Danna auf einem Haufen Betonrohre oberhalb des Radwegs in Enzelhausen

Am 15. Juli haben wir leider unsere Danna einschläfern lassen müssen.

 

Sie hatte eine "Perikardtamponade", das ist eine Einblutung in den Herzbeutel aufgrund eines Tumors am Herz oder eines Risses im Herz. Der Herzbeutel umgibt das Herz, zwischen dem Herz und dem Herzbeutel ist normalerweise ein bißchen "Schmierflüssigkeit". Nun kann sich dieser Herzbeutel viel mehr mit Flüssigkeit füllen, entweder langsam z.B. aufgrund eines kleinen Risses im Herz (als Folge vergrößert sich der Herzbeutel und das Herz) oder schnell wie bei Danna, weil ein Tumor geplatzt ist. Durch die viele Flüssigkeit im Herzbeutel kann das Herz nicht mehr richtig schlagen. Der ganze Körper wird nicht mehr richtig mit Sauerstoff versorgt und der Hund kann dann auch sekundenweise das Bewußtsein verlieren.

 

Es kam völlig überraschend, noch am Tag vorher war sie herumgerannt wie immer, sie liebte es, zu rennen. Sie war eine sehr schlaue Hündin, die Spaß daran hatte, Tricks wie Slalom durch die Beine laufen, rückwärts gehen, verbeugen, "Bitte sagen" etc. vorzuführen - sie kannte 15 Tricks und neue lernte sie fast schon unheimlich schnell. Ihre quirlige Energie fehlt, wir vermissen sie so sehr!